Endlich wieder Spieltag!

Mit gleich zwei Freundschaftsspielen beendeten die Lacrosse-Damen des KIT SC die lange Spielpause.

Am Samstag, den 26.09.2020, spielten die Karlsruher Damen ihr erstes Spiel seit Langem. Es standen gleich zwei Freundschaftsspiele an – das Erste gegen Freiburg A, das Zweite gegen Mannheim Heilbronn.

Nach der langen Spielpause war niemandem klar, wie die Spiele laufen würden. Doch der Halbzeitstand gegen Freiburg A von 11:0 für Karlsruhe setzte ein eindeutiges Ausrufezeichen – Coach Anne hatte die Karlsruher Damen während der Corona-Pause fit gehalten. Alle Spielerinnen arbeiteten nach der Halbzeit daran, den Vorsprung weiter auszubauen. Defense, Mittelfeld und Offense erarbeiteten gemeinsam einen Endspielstand von 20:1 aus. Das zwanzigste und somit letzte Tor erzielte Mona Batora. Wir freuen uns auf die Kiste Radler 😉

Im zweiten Spiel merkte man den Karlsruherinnen kaum an, dass sie schon ein Spiel in den Beinen hatten. Sie erzielten ein Tor nach dem anderen und ließen das Spiel nie aus ihrer Hand.  Zur Halbzeit stand es 16:0. Allen war klar, das können die Mannbronner nicht mehr aufholen. Mannheim Heilbronn gab nicht auf und konnte in der zweiten Halbzeit die ersten Tore erzielen. Mit der sicheren Führung im Nacken beschlossen die Karlsruher Damen ihr neues Spielsystem zu testen. Aufgrund dessen und wegen der jetzt spürbaren Belastung eines Doppelspieltages, war die zweite Halbzeit nicht so torreich wie die erste. Die Karlsruher Damen siegten mit 21:3 gegen Mannheim Heilbronn.

Wir danken unserem Coach Anne für das gute Coaching und unserer Torwärtin Jo, die in Ihren letzten Spielen für Karlsruhe brillierte.

Zurück