Im Flutlicht strahlender Sieg der Landesliga Damen gegen die SG Konstanz/Mannheim

In einer schönen Abenddämmerung im schönen Mannheim brachten die Damen B einen noch schöneren Sieg von 9:5 nachhause.

Zu einer humanen Zeit am Sonntagmorgen, dem 24.11.19, machten sich die Damen der Karlsruher Landesliga auf den Weg ins schöne Mannheim. Dort trafen sie das erste Mal in dieser Saison auf ihre Gegnerinnen der SG Konstanz/Mannheim. Der geplante Anpfiff musste durch Komplikationen nach hinten verlegt werden, doch die Karlsruherinnen blieben bei guten Gemütern, da es Kuchen auf den Nacken der Gastgeberinnen gab.
Als die Sonne langsam unterging und die Flutlichter an, war es dann endlich soweit:
Der Pfiff fiel und damit auch das erste Tor nach nur 30 Sekunden für Karlsruhe. Mit diesem rasanten Start konnten die Karlsruherinnen noch 2 weitere Tore erzielen und mit einer erstklassigen Leistung des Goalies das erste Quarter mit einem 3:0 für sich gewinnen.
Spannend ging es im zweiten Quarter weiter, denn die Konstanz- und Mannheimerinnen ließen die Führung von Karlsruhe nicht einfach so auf sich sitzen. So wurde von beiden Teams in diesem Viertel hart gekämpft, und es ging zur Halbzeit nur mit einem 1:1 aus.
Die Verschnaufspause zur Hälfte war vonnöten, da Karlsruhe an diesem Spieltag nur zwei Auswechslerinnen hatte und gegen fast doppelt so viele Spielerinnen antreten musste. Dennoch blieben die Karlsruherinnen stets motiviert und traten kampfentschlossen wieder auf das Spielfeld.
Das dritte Quarter war die Gastmannschaft wieder überlegen, und beendete dieses mit einem 4:1 für Karlsruhe.
Im letzten Viertel jedoch nahmen die Kräfte der Spielerinnen des KIT SC nach und nach ab.
Kurz vor Ende des Spiels konnten sie noch ein weiteres Tor erzielen, doch die vielen Spielerinnen von Konstanz/Mannheim waren noch voller Energie und wollten nicht klein beigeben. Schlag auf Schlag fielen auf einmal 3 rapide Gegentore innerhalb nur 4 Minuten. Das letzte Quarter ging somit an die Gegnerinnen mit einem 3:1, aber der finale Spielstand von 9:5 erbrachte den Karlsruherinnen den endgültigen Sieg.
Mit großer Freude ging es im Dunkeln dann wieder zurück nach Karlsruhe mit der Motivation, das nächste Spiel gegen die SG Konstanz/Mannheim am kommenden Sonntag erneut zu gewinnen und den Sieg zu halten.

Es spielten: Jay Böttcher, Denise Hart, Kerstin Husse, Eva Mayrose, Lena Spies, Mona Batora, Mirka Tiede, Rafaela Meutelet, Moni Franzen, Selina Engelhardt, Ameline Fauchon, Johannah

Zurück