Freundschaftsspiel auf Augenhöhe

Am vergangenen Sonntag waren die Karlsruher Lacrosserinnen zu Besuch bei der Schweizer Nationalmannschaft in Zürich und konnte das Freundschaftspiel mit 9:7 gewinnen.

Am Sonntag den 19.05.2019 bestritten die Damen A des KIT SC ein Freundschaftsspiel gegen die Schweizer Nationalmannschaft. Das badische Team konnte mit einem Endstand von 9:7 das Spiel für sich entscheiden. Nachdem bereits am Samstag, den 18.05.2019, das Spiel gegen München stattfand, sollte das Wochenende als Generalprobe für die anstehenden Playoffs dienen.

Pünktlich um 14:00 Uhr fand der Anpfiff auf dem Rasen in Zürich statt. In den ersten 7 Minuten konnte das Karlsruher Team drei Tore erzielen und sich somit einen Vorsprung erarbeiten. Die in den Spielen zuvor oftmals kritisierte Draw Control wurde in diesem Spiel gut umgesetzt, wodurch die Karlsruherinnen den Ball in vielen Fällen direkt für sich entscheiden konnten. Jedoch steckte das anstrengende Spiel des Vortages den Spielerinnen noch in den Knochen weshalb Fehler unterliefen, die zu Ballverlusten führten. Die kleinen Unsauberkeiten wurden direkt von den Schweizerinnen genutzt, um eine Aufholjagt zu starten. Trotz sehr guter Arbeit in der Defense gelang es den Schweizerinnen bis zur Halbzeitpause 4 Tore zu erzielen und somit lautete der Spielstand zur Halbzeit 6:4.

Zu Beginn des dritten Quarters hatten es die Damen aus Karlsruhe schwer zurück in das Spiel zu finden, weshalb die Schweizerinnen in der 35. Minute den Ausgleich erzielen konnten. Die Badenerinnen ließen sich davon jedoch nicht beirren und glänzten erneut mit schönen Passkombinationen, die zu einem weiteren Tor führten. Der Spielstand zum Ende des dritten Quaters lautete 7:6 für Karlsruhe.

Im vierten Quarter lies die starke Karlsruher Defense nur ein weiteres Gegentor zu, während im Angriff zwei weitere Tore erzielt werden konnten. Die Eidgenössinnen nutzten über das gesamte Spiel hinweg jeden kleinen Fehler der Karlsruherinnen, um den Ball zu erobern und Torchancen zu erarbeiten. Es war eine sehr faire Begegnung auf Augenhöhe, die viel Spaß bereitete. An dieser Stelle wollen wir uns nicht nur bei der Schweizer Nationalmannschaft für das spannende Spiel bedanken, sondern auch bei den Schiedsrichtern für die sichere Leitung der Partie.

Auch neben dem Spielfeld hatten die Spielerinnen viel Spaß. Sie konnten den Morgen nutzen, um Zürich zu erkunden und hatten dank eines Tipps einer lokalen Ratgeberin (Danke hierfür!) auch die Möglichkeit direkt in Platznähe gemeinsam zu übernachten. Ein Stopp am Samstag in Bregenz wurde zum gemeinsamen Teambuilding genutzt.

Dem anstehenden Wochenende schauen die Badenerinnen schon mit Vorfreude entgegen, denn am 25.06.2019 steht das Heimspiel gegen den Ligakonkurrenten aus Stuttgart an.

Zurück