Karlsruher Damen holen Herbstmeisterschaft

Dank einem 15:1 Sieg gegen Heidelberg überwintern die Damen A zum ersten Mal auf Platz 1 in der Bundesliga-Süd.

Am Sonntag, den 25.11.2018, um 16:45 Uhr stand für die Bundesliga-Damen das letzte Spiel der Hinrunde gegen Heidelberg an und damit die Möglichkeit, dank einer guten Tordifferenz, auf dem 1. Tabellenplatz der Bundesliga Süd zu überwintern.

Karlsruhe begann sofort stark und gewann den ersten Draw für sich. Noch bevor die erste Spielminute abgelaufen war, befand Karlsruhe sich in Unterzahl. Es dauerte über 4 Minuten, bis die Stormtrooper sich im Angriff über die Nummer 22, Olivia Rau, zum 1:0 durchsetzten. Karlsruhe brauchte weitere 4 Minuten, um sich mit der 35, Karo Laser Haack wieder gegen eine konzentrierte und offensive Heidelberger Defense durchzusetzten. Der Heidelberger Angriff bekam den Ball nur selten vor das Karlsruher Tor und der entscheidende Pass konnte immer verhindert werden. Das erste Quarter konnte Karlsruhe mit 3:0 für sich entscheiden.
Die Karlsruher Offensive fand immer besser ins Spiel. Ohne einen Draw an Heidelberg abzugeben schafften es die Stormerinnen mit weiteren 4 Toren und ohne Gegentor aus der ersten Halbzeit. Auch die Nummer 1, Simone Lay, trug mit ihrer Statistik von 100% gehaltenen Torschüssen erheblich dazu bei.
Karlsruhe startete furios in das dritte Quarter und baute bereits nach 8 Sekunden mit einem Distanzschuss die Führung weiter aus. Als es im dritten Quarter 11:0 stand, nutzten die Heidelbergerinnen eine Unaufmerksamkeit der Karlsruherinnen und erzielten nach 37 Minuten ihr erstes und einziges Tor. Das dritte Quarter endete mit 12:1 für Karlsruhe.
Das weitere Spiel dominierten die Stormerinnen, trotz einiger vergebene Torschüsse. Mit einer starken Redefense glänzte das Karlsruher Team und Heidelberg schaffte es nicht sich ein weiteres Mal Richtung gegnerisches Tor durchzusetzen. Karlsruhe geht mit einem 15:1 als Tabellenführer in die Winterpause und löst damit zum ersten Mal in der Historie des Süddeutschen Lacrosse das Münchner Team ab.
Herzlichen Glückwunsch!!!
🎅🎄

Für den KIT SC spielten: Simone Lay, Johanna Jüpner, Anne Rubin, Gina Kaysan, Agnes Böckehoff, Jeanette Mahlstedt, Katrin Erlenbach, Karoline Haack, Laura Rösberg, Julia Riedel, Rosa Frietsch-Musulin, Julia Spies, Theresa Schneider, Mirka Tiede, Franziska Schneider, Marina Onken, Olivia Rau und Selina Engelhardt

Zurück