Herren A verabschieden sich mit souveränem Sieg gegen Tübingen in die Winterpause

Am vergangenen Sonntag, den 11. November 2018, machten sich die beide Karlsruher Herren Lacrosse Teams mit gemeinsamem Ziel auf den Weg nach Tübingen: ONE TEAM – TWO VICTORIES!

Vorlegen mussten die Herren A, die gegen Tübingen A das erste der beiden Spiele bestritten. Die Mannschaft war von der ersten Minute an hoch fokussiert. Jedem Einzelnen im gut besetzten Karlsruher Kader war anzumerken, dass er darauf brannte, am heutigen Tage die Tübinger in ihre Schranken zu verweisen.

Das Erste Quarter begann fulminant. Bereits nach gut drei Minuten konnten die Stormer durch Sebastian Richter (40) in Führung gehen. Das Team spielte gut und konzentriert weiter und gewann das erste Quarter durch zwei weitere Tore sowie einer Vorlage unserer Nummer 40 mit 4:0.

„Was Nummer 40 kann, kann ich auch“ dachte sich David Stasch (80) und erzielte direkt nach Wiederanpfiff zwei Tore innerhalb von zwei Minuten zum Zwischenstand von 6:0 für Karlsruhe. Auch Tübingen fand danach besser ins Spiel und schaffte es nach 35 Minuten schließlich zum ersten Mal die kompakte Karlsruher Defense und den starken Goalie Felix Melcher zu bezwingen. Zur Halbzeit stand es 6:1 für Karlsruhe.

In der Halbzeitpause stimmten die Coaches Niklas Netsch und Philip Pietrek das Team auf die zweite Hälfte ein. Es galt die Konzentration weiterhin hoch zu halten, um sich nach guter erster Hälfte am Ende mit einem klaren Sieg zu belohnen. Folglich ließen die Karlsruher in Hälfte zwei nichts mehr anbrennen. Den Schlusspunkt setzte in der letzten Minute Johannes Dalheimer (73) in seinem womöglich letzten Spiel im Dress von Karlsruhe Storm Lacrosse. Endstand: 13:4.

Zurück