Wer ist eigentlich Ömer Özümerzifon?

Wie lange spielst du schon Lacrosse? 

Ich habe im Wintersemester 15/16 mit Hochschulsport angefangen. Also seit bald zwei Jahren.

Was hat dich zum Lacrosse gebracht? 

Ich habe bis auf Basketball in der Grundschule keinen Teamsport gemacht. Fitness Training fand ich auch nach einer Weile ein bisschen langweilig und wollte etwas Neues ausprobieren, am besten ein Kontaktsport. Als ich das Video von Karlsruhe Storm in einer Facebook-Gruppe gesehen habe, fand ich die Sportart sehr cool und habe ich mich entschieden, Lacrosse zu spielen.

Was gefällt dir am besten am Lacrosse? 

Am besten gefällt mir am Lacrosse, dass auf dem Feld alles so schnell passieren kann, Lacrosse verdient wirklich seinen Spitznamen: The fastest game on two feet. Aber natürlich auch die körperliche Härte des Spiels.

Was war dein lustigstes Erlebnis im Zusammenhang mit Lacrosse? 

Ich denke am Meisten hat mir das ADH Turnier in Bremen letzten Sommer Spaß gemacht. Es war auch mein erstes Turnier und ein voller Genuss mit viel Lacrosse und Partys.

Wie stellst du dir deine sportliche Lacrosse Zukunft vor? 

Ich bleibe noch mindestens 3 Jahre in Karlsruhe und werde weiterspielen. Ich denke, auch wenn ich nach meinem Studium umziehe, werde ich weiter Lacrosse spielen 🙂

Wo siehst du Lacrosse in 5 Jahren in Deutschland? 

Ich denke, dass Lacrosse in den nächsten Jahren weiter wachsen wird. Besonders bei junge Leute, mit neuen Jugendabteilungen. Sonst denke ich, dass das Spielniveau sich erhöhen wird und noch spannende Spiele gespielt werden.

Kannst du dich noch daran erinnern wie es war, als du dein erstes Tor geschossen hast?

Nach 5 Hochschulsport-Trainings habe ich mich entschlossen, Verteidigung zu spielen und seitdem habe ich ein Long-Pole in der Hand. Ich hatte auch nie die Möglichkeit, da ich immer Verteidigung spiele, ein Tor zu schießen. Ich bin daran aber auch nicht besonders interessiert. Aber wer weiß, vielleicht schieße ich in den kommenden Jahren ein Tor auf einem Turnier.

Zurück