Niederlage gegen den Deutschen Meister

In den frühen Morgenstunden am Samstag, den 28.10.17, machte sich der Bundesligakader des KIT SC Storms auf nach München, um dort das dritte Ligaspiel in der Saison gegen die erste Damenmannschaft des HLC Rot-Weiß Münchens zu bestreiten. Trotz starker Teamleistung mussten sich die Karlsruherinnen dem deutschen Meister mit 17:5 geschlagen geben.

Anpfiff war um 11:00 Uhr bei rauem Wetter. Die Karlsruher Damen starteten hochmotiviert in das Spiel, doch zeigten die Münchenerinnen bereits in den ersten paar Minuten ihr Können und gingen mit zwei Toren in Führung. Hiervon ließen sich die Karlsruherinnen aber nicht unterkriegen und die Mittelfeldspielerin Laura Rösberg erzielte bereits in der sechsten Minute mit einem Assist von Katrin Erlenbach den Anschlusstreffer. Auch im weiteren Verlauf machten es die Karlsruherinnen den Münchenern nicht leicht und gelangten immer wieder vors gegnerische Tor, jedoch konnten die Münchnerinnen ihren Vorsprung ausbauen, sodass es zur Halbzeit 4:10 stand.

Auch in der zweiten Halbzeit gab es stetige Ballwechsel zwischen den Mannschaften. Leider konnten die Karlsruherinnen ihre Chancen nicht so gut verwerten wie die Münchnerinnen, sodass diese in den ersten zehn Minuten ihren Vorsprung weiter ausbauen konnten auf 13:4. In der 42ten Minute gelang es dann der Angreiferin Marina Onken, das 13:5 zu erzielen. Die Karlsruherinnen kämpften weiter, um es den Münchnerinnen so schwer wie möglich zu machen, doch mussten sie sich schlussendlich mit einem 17:5 geschlagen geben.

Für den KIT SC spielten: Katrin Erlenbach, Sarah Klein, Bianca Lachenmann, Julia Riedel, Franziska Schneider, Karoline Haack, Selina Engelhardt, Anne Rubin, Marina Onken, Olivia Rau, Laura Rösberg, Gina Kaysan, Kristin Weinrich, Simone Lay, Monika Franzen, Aven Path, Rafaela Meutelet

Zurück