Aus der Traum

Mit zwei deutlichen Niederlagen in München gegen den Dt. Meister aus München und den Vize-Meister aus Stuttgart endet der Traum vom Einzug in die Play-Offs von KIT SC Storm Lacrosse.

_MG_0845

An einem herrlichen Lacrosse-Tag in München traf Team White zunächst auf Stuttgart. Schnell zeichnete sich der immer noch bestehende Klassenunterschied ab. Karlsruhe war bei weitem nicht ballsicher genug, um den Ball in die gegnerische Hälfte zu tragen geschweige denn in der Offensive Druck aufzubauen. Viele Fehlpässe, ungeduldige Clears und Ballverluste nach einfachen Stickchecks zwangen Karlsruhe zu einer andauernden Defensive. Stuttgart demonstrierte seine Ballsicherheit, brachte die Karlsruher Zone Defense zur Rotation bis schließlich präzise Feeds ans Crease einfache Tore aus nächster Nähe ermöglichten. Simon Trapp und Sebastian Richter erzielten nach Einzelaktionen die zwei einzigen Tore für Karlsruhe. Endstand 2:15.

_MG_0861

In der zweiten Begegnung gegen München kam Karlsruhe besser ins Spiel und schaffte es zu Beginn den Ball länger in den eigenen Reihen zu halten. Es gelang mehrere gute Torchancen herauszuspielen, aber leider ohne zählbaren Erfolg. München hingegen nutzte seine Torchancen und ging schnell mit 4:0 in Führung bis Anton Schnitzler den ersten Treffen für Karlsruhe nach 23 Minuten erzielen konnte. Anschließend kehrte bei Karlsruhe wieder eine große Unsicherheit ein und fing 5 weitere Gegentreffer ein. Erst gegen Ende des dritten Quarters konnten einmal Simon Trapp und zweimal Sebastian Richter Tore erzielen um auf 9:4 zu verkürzen. Bis zum Endstand von 12:5 konnte Karlsruhe mit Ausnahme der Einzelaktion von Jens Rotsche keine weiteren Ausrufezeichen setzen.

_MG_0879

Zurück